Pflegestützpunkt in Osnabrück geplant

Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt stetig an, auch in Osnabrück. Deshalb hat der Rat der Stadt Osnabrück Ende Mai beschlossen einen Pflegestützpunkt einzurichten. Er soll dem Seniorenbüro in der Hasestraße 32A angeschlossen werden.

Ziel ist es den ansteigenden Beratungsbedarf zu decken. Alleine durch die Umstellung der drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade ist die Zahl der Anspruchsberechtigten auf Pflegegrad eins deutlich angestiegen.

Oft passiert es, dass Menschen von heute auf morgen pflegebedürftig werden, wie z. B. durch einen Unfall oder zunehmender Altersdemenz. Dann stehen die Angehörigen vor der Frage, welche Ansprüche bestehen, wie bekommen wir die nötigen Hilfsmittel, einen guten Pflegeplatz?

Hier soll der Pflegestützpunkt als erste Anlaufstelle dienen, um die Betroffenen kostenfrei und unabhängig zu beraten und den Kontakt zur Pflegekasse herzustellen.

Ihr Busy-Com Team

 

Schreibe einen Kommentar